Die schöne Theorie des Freihandels

Foto oben: Fachwerk-Romantik im elsässischen Eguisheim. Als Weinexperte und Liebhaber besonderer Tropfen aus familiär geführten, vorzugsweise Jahrhunderte alten Weingütern hat man es nicht leicht. Vor eineinhalb Jahren verschlug es mich im Sommer eher zufällig ins Elsass, jenes pittoresk-malerische Fleckchen Erde westlich und südwestlich des Oberrheins. Noch heute bin ich berauscht von den mittelalterlichen Dörfern rund… Weiterlesen

easyJet

Der Fluch der Generation easyJet

Wir leben tatsächlich in einem Tollhaus. Ja, es gibt inzwischen Billig-Airlines, die sich über Billig-Airlines beklagen! Die Fluggesellschaft easyJet etwa plakatiert derzeit in Deutschland großflächig mit einer Imagekampagne, in der sie es offenbar indirekt auf den Konkurrenten Ryanair abgesehen hat, der – so gibt easyJet kapitulierend zu – noch billiger ist als man selbst. Aber… Weiterlesen

Wei0enburg in Bayern

Nadelstiche gegen das Primark-Monster

Ich habe früher an dieser Stelle bereits aus einem etwas anderen Blickwinkel dieses Thema bearbeitet. An der nun folgenden “Wiederholungstat” können Sie unschwer erkennen, dass mich die Bekleidungsbranche – beziehungsweise deren teils verkümmerte Reste in Deutschland – nicht loslässt. Während unweit meiner beruflichen Wirkungsstätte in Berlin in diesen Tagen eine weitere Primark-Filiale aus dem Boden gestampft wird und man in der städtischen Öffentlichkeit… Weiterlesen

Was machen die deutschen Automanager eigentlich beruflich?

Wenn eine Stelle des menschlichen Körpers fortwährend besonders beansprucht wird, entwickelt die Natur zu unserem Schutze dort eine Hornhaut oder lagert polsterndes Gewebe ein. Einen derartigen Mechanismus würde ich mir mal für das Gehirn wünschen, denn es ist derzeit ohne eine schützende Hornhaut über der Hirnhaut schwer zu ertragen, wie sich die deutsche Autoindustrie durch… Weiterlesen

Von Mietpreisbremsen und Brandbeschleunigern

Es ist das Dauerbrennerthema schlechthin: Die Kosten für Wohnraum – ganz gleich ob zur Miete oder als Eigentum – kennen seit Jahren nur eine Richtung, nämlich nach oben. Diese Entwicklung birgt mittlerweile auch sozialen Sprengstoff und nicht zuletzt aus Furcht vor dem Schwund an eigenen Wählern hat auch die Politik das Thema längst für sich… Weiterlesen

Banken-Geschäftsmodell: Geld als Geisel

Da fragte doch kürzlich ein Redakteur der traditionell wirtschafts- und kapitalfreundlichen FAZ, ob es denn schlimm sei, dass immer weniger Banken kostenlose Konten für ihre Kunden anböten, um diese Frage dann gleich rhetorisch zu verneinen. Das kann man machen. Man kann allerdings auch komplett anderer Ansicht sein und einmal genauer hinterfragen, was eigentlich das Geschäftsmodell… Weiterlesen