Das Gift der Pauschalisierungen

„Worte werden Waffen sein.“ Tocotoronic Medienkonsum – vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk bis hin zu Twitter & Co. – ist dieser Tage in Deutschland kaum noch zu ertragen. Überall werfen scheinbar intelligente und differenziert denkende Menschen mit Pauschalurteilen und Verunglimpfungen um sich. Statt einen sachbezogenen Diskurs über die durchaus komplizierten Themen dieses Jahres zu suchen, wird alles,… Weiterlesen

Das Jahr des schwarzen Schwans

Es ist später Nachmittag an diesem vorletzten Tag des Jahres 2019. Ich bin allein im bereits weitgehend nachtdunklen Wald nahe des Dorfes unterwegs. Nichts ist zu hören – abgesehen vom Klang meiner Schritte auf dem Schotterweg. Das war es also mit dem Jahr 2019 – die Zeit des Jahresrückblicks ist gekommen. Es fällt nicht schwer,… Weiterlesen

Verbote sind keine Vernunftgarantie

In Deutschland grassiert wieder einmal der Regulierungswahn: Trotzdem der Bundestag erst vor wenigen Wochen auf Antrag der oppositionellen Grünen über ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen abgestimmt und das Ansinnen mit deutlicher Mehrheit abgelehnt hat, wird das Thema nun ausgerechnet von derjenigen Regierungspartei wieder auf die Agenda gehoben, die – angeblich nur aus Koalitionstreue –… Weiterlesen

Auf Achse in einem zerrissenen Land

Foto oben: Leerstehendes Lokal in Zwiesel im bayerischen Wald Die Bundeskanzlerin streichelt an der Ostsee Pinguine, FDP-Chef Christian Lindner streichelt mit der Hand zärtlich über den Öko-Alleskönner Moos – es ist wieder Sommerloch in der Politik und da versuchen Politiker aller Parteien gern den medienwirksamen Ausbruch aus Ihrer Bundestags- oder Ministeriums-Filterblase und begeben sich auf… Weiterlesen

Vom Sonntagsspaziergang zur Gesellschaftskritik

… ist der Weg kürzer, als gedacht. Das kann ich Ihnen nun aus eigener Erfahrung sagen. Eigentlich war ich zuvor davon ausgegangen, dass nichts unschuldiger, distanzierter und unpolitischer ist als ein Sonntagsspaziergang in der Maisonne. Aber weit gefehlt. In diesen Zeiten, in denen nicht nur mich häufiger das Gefühl beschleicht, dass unser Zusammenleben, unsere (real… Weiterlesen

Es geht um die Wurst

Mich beschleicht bei den großen Diskussionen unserer Zeit immer öfter das Gefühl, dass es vor allem den Verfechtern extremer Positionen weniger um Argumente und Vernunft, als eher um Glaubensfragen und Fundamentalismus geht. An kaum einer Debatte wird das so deutlich ablesbar wie beim Konflikt um fleischarme Ernährung. “Fleischarme Ernährung” – das ist tatsächlich etwas, was… Weiterlesen