Unwissende Wissenschaftler

Gerade in unserer heutigen Zeit kann man dem Sonntag gar nicht dankbar genug für seine Existenz sein. Und wenn er dann wie an diesem Oktobersonntag dank Zeitumstellung eine Stunde länger ist als sonst – wunderbar! An keinem anderen Tag in der Woche gelingt es mir nämlich sonst noch, ausführliche Artikel oder Interviews in der Presse… Weiterlesen

Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück beim Klimaschutz

Es ist schon zum Verzweifeln: Beinahe täglich erreichen uns neue Horrormeldungen zu befürchteten Auswirkungen des bereits weit fortgeschrittenen Klimawandels. So haben Wissenschaftler jetzt errechnet, dass bis zum Jahr 2100 praktisch sämtliche Alpengletscher komplett abgeschmolzen sein könnten. Und diese dramatische Entwicklung drohe laut der Expertise teilweise auch dann, wenn es uns bald gelingt, unsere Treibhausgasemissionen radikal… Weiterlesen

Bagger im Schnee

Wintersport absurd: Weiße Bänder auf grünen Wiesen

Foto oben: Ein Bild aus besseren Wintertagen: Schweres Schneeräumgerät im österreichischen Achenkirch. Es ist allgemein bekannt, dass der Klimawandel dort bereits deutliche Spuren hinterlassen hat, wo es einst besonders kalt war. Das gilt für arktische Regionen wie für das Hochgebirge gleichermaßen. In diesen “Kippgebieten” erwärmt sich das Klima nach übereinstimmenden Forschungsergebnissen teils doppelt so schnell wie in… Weiterlesen

Trockenheit in weiten Teilen Deutschlands

Klimabetroffenheits-Lyrik statt echtes Handeln

Eine hitzige Polemik Mit Maybrit Illner (ZDF) und Anne Will (ARD) haben sich in dieser Woche gleich zwei große Talkshow-Damen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit dem Klimawandel befasst. Angesichts von Rekorddürre und Beinahe-Rekordhitze ist das durchaus nachvollziehbar. Allerdings muss man nach dem Studium der beiden Talkshows wie auch der Lektüre von unzähligen teils hoch emotionalen Zeitungsartikeln zum Klimawandel… Weiterlesen