Unwissende Wissenschaftler

Gerade in unserer heutigen Zeit kann man dem Sonntag gar nicht dankbar genug für seine Existenz sein. Und wenn er dann wie an diesem Oktobersonntag dank Zeitumstellung eine Stunde länger ist als sonst – wunderbar! An keinem anderen Tag in der Woche gelingt es mir nämlich sonst noch, ausführliche Artikel oder Interviews in der Presse… Weiterlesen

Was machen die deutschen Automanager eigentlich beruflich?

Wenn eine Stelle des menschlichen Körpers fortwährend besonders beansprucht wird, entwickelt die Natur zu unserem Schutze dort eine Hornhaut oder lagert polsterndes Gewebe ein. Einen derartigen Mechanismus würde ich mir mal für das Gehirn wünschen, denn es ist derzeit ohne eine schützende Hornhaut über der Hirnhaut schwer zu ertragen, wie sich die deutsche Autoindustrie durch… Weiterlesen

Das Auto: Vom Kultobjekt zum Sündenbock

Was waren das noch für Zeiten vor 30 Jahren als beinahe jeder gerade volljährig gewordene junge Mann in Deutschland von einem gebrauchten Golf mit abgesägtem Endrohr und Bassrolle im Kofferraum träumte. Das Auto, Kultobjekt und Statussymbol – blecherner Fetisch einer ganzen Generation. Lange ist es her. Heute ist vor allem die Stadtjugend nicht mehr gut… Weiterlesen

Verkehrspolitische Globuli

In der Politik ist trotz Donald Trump nach wie vor vieles vorhersehbar. Man braucht dafür nur mal in unsere Bundeshauptstadt Berlin schauen, in der neuerdings ein rot-rot-grünes Regierungsbündnis unter dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) in Amt und Würden ist. Das Dreier-Bündnis hatte nach den Querelen um den Stasi-belasteten Staatssekretär Andrej Holm einen denkbar unglücklichen… Weiterlesen